Aktuelles

Amtsstunden

2. Juli: 10:00 - 13:00 Uhr
3. Juli: 10:00 - 13:00 Uhr
4. Juli: 10:00 - 13:00 Uhr

27. August: 10:00 - 13:00 Uhr
28. August: 10:00 - 13:00 Uhr
29. August: 10:00 - 13:00 Uhr

Unser Sportfest!

Wieder einmal haben alle Schülerinnen und Schüler ihre Sportlichkeit unter Beweis gestellt.

Bei 18 Stationen galt es, Kondition, Geschicklichkeit, aber auch den Zusammenhalt im Team über die Jahrgänge hinweg, zu zeigen.

Während sich die einen bei Twister ihre Gliedmaßen verknoteten, andere beim Beachvolleyballfeld kräftig umrührten, hatten wiederum andere beim Rückwärtssprung Fortschritte gemacht.

Den Kopf zerbrachen sich viele beim Denksport, während die Dosen beim Abwurf heil blieben.

Nicht nur die Bewältigung des virtuellen Netzes beim I-Pad-Quiz, sondern auch die Durchquerung des Spinnennetzes im Turnsaal verlangte von den Sportlerinnen und Sportlern ihren vollen Einsatz.

Speed Stacks in höchstem Tempo zu stapeln war mindestens so herausfordernd, wie die Kombination knieend auf Rollbrettern einen Slalom zu fahren um danach einen Wörtermix zu bilden.

Überhaupt nicht traurig waren wir alle, dass eine Station nicht besucht wurde - die Krankenstation.

Unser leider scheidender Elternverein hat unsere Kinder wieder hervorragend mit einem erfrischenden Melonenstand, verschiedenen Semmeln und gekühlten Getränken versorgt.

Insgeheim wünschen wir uns doch, dass es auch im nächsten Jahr für die Kinder wieder eine kulinarische Unterstützung geben wird.

Interessierte Eltern mögen sich bitte gerne bei uns melden!!!

Die stolzen Siegerinnen und Sieger wurden im Zuge der Siegerehrung mit einem goody bag belohnt.

Die Eisspenden des Elternvereins ließen die verschwitzten Sportlerherzen höher schlagen!

Viele helfende Hände, ein engagiertes Lehrerinnen- und Lehrerteam und motivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dazu beigetragen, dass unser Sportfest ein voller Erfolg war.

Viel Freude beim Anschauen der Fotos

und einen sportlichen Sommer wünscht euch allen

das Organisationsteam des Sportfestes

Mathematik zum Anfassen

Ein wichtiges Element im inklusiven Unterricht.

Alle Schüler der Integrationsklasse 1b bauten begeistert geometrische Formen und Körper. Das vielleicht etwas ungewöhnliche Material bestand aus eingeweichten Kichererbsen und Zahnstochern. Dabei entdeckten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam die Eigenschaften der geometrischen Körper (Anzahl der Ecken, Seiten, Kanten, Winkel,...) auf spielerische Weise und notierten diese anschließend in ihr Schulübungsheft.

Juni 2018 (Ingrid Simovich)

Kompetenzorientiertes Arbeiten im Lernfeld Geografie 

Methodentraining, der Einsatz verschiedener Sozialformen und die Verknüpfung analoger und digitaler Materialien prägen das Lernen und selbstorganisierte Arbeiten in den Lernfeldern. Im Gegenstand Geografie erstellten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen nach intensiver Online-Recherche in Partnerarbeit ein Lapbook über ein österreichisches Bundesland. Das dabei Gelernte wurde anschließend präsentiert und auf einem Rückmeldebogen nochmals aufgearbeitet

Die Gewinner des Projektes "Tag der Inspirationen beim SK Rapid" 

Im letzten Schuljahr hat die damalige 2b sehr intensiv beim Projekt "Tag der Inspirationen beim SK Rapid" mitgearbeitet. Seit dem Besuch im Allianz Stadion im März 2017 hat sich die Klasse sehr intensiv mit dem Thema "Fair Play in der Klasse" auseinandergesetzt. Das Ergebnis dieses Projektes wurde vom Klassenvorstand Sabine Neumeier an den SK Rapid weitergeleitet. Über die Sommerferien wurde aus den zahlreichen Einsendungen der Sieger ermittelt.

Zu Schulbeginn wurde die 3b mit dem besten Projekt als Sieger bekannt gegeben. Der Preis, ein Besuch eines Heimmatches des SK Rapid, wurde vom Projektleiter Mag. Christoph Pelczar persönlich überbracht.

Im Oktober wurde der Preis eingelöst. Gemeinsam mit Sabine Neumeier und Christian Elitz besuchte die 3b das ausverkaufte Allianz-Stadion. Alle hatten an dem Abend eine Menge Spaß und konnten einen Sieg "unserer Mannschaft" sehen!

Die 3. Klassen bei den Wasserjugendspielen

Auch heuer nahmen die 3. Klassen wieder an den Wasserjugendspielen des ÖJRK in Deutsch Wagram teil. Die Spiele fanden am 19. Juni 2018 beim Marchfeldkanal statt und boten den Schülerinnen und Schülern einen abwechslungsreichen und spannenden Vormittag. An zahlreichen Stationen lösten die einzelnen Klassen als Team verschiedene Aufgaben, die alle mit Wasser zu tun hatten. Dadurch wurde das Thema "Wasser" den Kindern auf unterschiedliche Art und Weise nähergebracht. Neben Wissensbereichen aus Physik, Englisch, Religion und Biologie gab es auch Geschicklichkeitsbewerbe und Schätzaufgaben zu lösen. Eine Jausenstation durfte natürlich auch nicht fehlen - für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Es war eine sehr lehrreiche Zeit für Kinder und Lehrkräft

Laufolympiade

Die EMS Strasshof nahm heuer erstmalig an der Laufolympiade im BSFZ in der Südstadt erfolgreich teil. Im 60m-Sprint gewann Lena Lochschmied die Medaille in Bronze in ihrer Jahrgangswertung. Im 600m-Lauf gewann Jennifer Gschwandtner die Medaille in Silber in ihrer Jahrgangswertung. 

So macht Schule Spaß ...

Die SchülerInnen der Klasse 4b hatten im Juni nochmals die Möglichkeit, mit ihren Pädagoginnen Fr Hanke und Fr Schiller sowie mit Peter Steininger aus der Nachmittagsbetreuung einen zweitägigen Wandertag zu erleben.

Am Donnerstag wanderten wir, bepackt mit Wanderschuhen, Schlafsack und Kletterutensilien, ausgehend vom Bahnhof Niederkreuzstetten in Richtung Ochys Park in Oberkreuzstetten. Dort erwartete uns bereits Peter mit der von uns am Vortag vorbereiteten Jause. Zeit zum Ruhen blieb kaum, die Outdoorpädagogen für den Kletterparcours erwarteten die Kinder bereits zur Einschulung. Gegen Abend wurde trotz kühler Luft in den erlebnisreichen Baderäumen geduscht, bevor das Lagerfeuer entzündet wurde, wo "scheinbar so manches Wildschwein bei uns vorbeischaute..."....

Müde von den sportlichen und sonstigen Ereignissen verbrachten wir die Nacht in den beiden Holzhäusern, eines für die Mädels, eines für die Jungs. Nach dem Frühstück und dem gemeinsamen Aufräumen wanderten wir wieder fröhlich darauf los und kamen mittags gut gelaunt in Strasshof an. "So macht Schule Spaß", da waren sich alle einig!

Acrylmalerei in den 1. Klassen 

Im Zuge des Bildnerische Erziehung-Unterrichts versuchten sich die Schülerinnen und Schüler in Acrylmalerei auf Leinwänden. Die Mädchen und Burschen hatten den Auftrag, ihr Monogramm möglichst plakativ auf einem 20 x 20 cm großen Keilrahmen darzustellen. Der Hintergrund wurde zumeist mit Schwämmen getupft und die Endausfertigung erfolgte mit Pinseln und Wattestäbchen. Die fertigen Bilder werden bis zum Austreten der Schülerinnen und Schüler aus unserer Schule auf der Galerie im Atrium ausgestellt werde

Ein internationales Treffen- Mystery Skype

Im Rahmen des Englischunterrichts durfte die 2A bei einem lustigen Ratespiel mitmachen. Per Skype wurden sie von einer Schülergruppe, die im selben Moment den deutschen Fremdsprachenunterricht absolvierte, kontaktiert. Ihre Aufgabe war mithilfe von Fragen herauszufinden, in welchem Ort und welcher Schule sich die 2A befand. Es machte allen Schülern und Schülerinnen großen Spaß, diese Fragen zu beantworten, bis das Rätsel gelöst wurde.

Aber dies war nicht alles. Nun war die 2A an der Reihe und musste ihrerseits herausfinden, woher die anderen Schüler und Schülerinnen stammten. Mit ein bisschen Hilfe war auch diese Nuss geknackt und es wurde herausgefunden, dass die Schülergruppe aus Uppsala/ Schweden stammt. Nach einem kurzen Gespräch verabschiedeten sich die beiden Gruppen mit einem herzlichen "Baba!" und "Hej då!" 

Abschlussausflug der 4c

Zwei Wochen vor Schulschluss unternahm die 4c einen tollen Ausflug in den Waldfreizeitpark OCHYS. Mitten im Wald konnten die Schülerinnen und Schüler klettern, Ball spielen und nach Herzenslust herumtollen. Am Abend gab es ein Lagerfeuer bei dem sich alle ihr Nachtmahl selbst zubereiteten. Übernachtet wurde in einer gemütlichen Hütte, die den Blick in die Bäume des Waldes freigab. Nach einem feudalen Frühstücksbuffet machten sich alle zufrieden auf den Heimweg. Da auch das Wetter mitspielte, war diese letzte gemeinsame Unternehmung ein wunderschönes Erlebnis, welches Schülerinnen und Schülern, aber auch Frau Brunner und Herrn Iser in guter Erinnerung bleiben wird

"Immer wieder Österreich!"

"Immer wieder Österreich" skandierten 48.500 Fußballbegeisterte am Sonntag, den 10 Juni 2018, zu Beginn des Länderspiels Österreich gegen Brasilien und einige Schüler/innen der 2b und der 4a waren mittendrin statt nur dabei. Möglich machten diesen Ausflug die Klassenvorstände Claus Bauer und Mario Dangl, die sich rechtzeitig um Karten bemühten und so den Mädchen und Burschen einen unvergesslichen Nachmittag im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion in Wien bescherten. Neben den Klassenvorständen begleitete Christoph Kraft als zusätzliche Lehrperson die Schüler/innen der EMS. Das Endergebnis - Brasilien gewann 3:0 - passte an diesem Sonntagnachtmittag nicht ganz, was aber nichts an der grandiosen Stimmung im Stadion änderte. Am Ende waren sich alle einig, dass ein ausverkauftes Fußballländermatch ein besonderes Ereignis ist, das man einmal erlebt haben muss und gerne wieder einmal erleben möchte.

Zu Besuch im "Alten Rom"

Ende April unternahmen die zweiten Klassen gemeinsam mit ihren Geschichtelehrerinnen und den Klassenvorständen eine Exkursion ins Freilichtmuseum Carnuntum. Dort erfuhren die Kinder Wissenswertes über das ehemalige römische Lager, das Alltagsleben der Römer und wichtige Informationen zum Schulalltag der römischen Kinder. Außerdem wurden die Ausgrabungsstätten und die naturgetreu wiedererbaute Therme und Villa besichtigt. Die Schülerinnen und Schüler durften auch römische Spiele ausprobieren und sich als Römerin und Römer verkleiden. Dieser Tag wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben!

Weitere Artikel sind im Archiv zu finden.